....Versprechen


Wenn Hirn und Zunge
nicht ganz bei der Sache sind...

Von klassisch verplapperten Verdrehern, manch rätselhaftem Sparwort
bis zu virtuos vergaloppierten Formulierungsschwächen und -eskapaden und manchmal einfach nur nicht richtig hingehört...

Soldatensprech:
"Die Einweisung dient, dass Sie eingewiesen werden."

Hoch die
"Internationale Solarität!"

Beim Blick in den Froster sehen wir eine Auswahl
"Tiefkühlpost"

Da ist er endlich:
"mein kollegischer Schwede"

Es kann passieren, dass einer
"an einem Lederleiben stirbt".

Studentenfutter besteht aus verschieden Nüssen und
"Trockenfrüchten, als da sind: Rosinen, Weinbeeren, Korinthen."

Manch einer würde sie wohl gerne anders nennen, denn...
"...wenn eine sogenannte Frau Merkel..."

Mogelpackung im Kühlregal:
"Wenn man dann hier mal genauer hinguckt, sieht man:
der Lachs hat einen sehr großen Ruheraum."

Im Kampf gegen ISIS fragt Steinmeier auch nach den beteiligten
"Oppisotionsparteien".

Peter Altmaier ist
"der fleischgewordene Hundetisch."

Noch mehr Flüchtlinge?
"Alle Welt kommt ins Schlalleraschlaraffenland Deutschland!"

Asylanten?
"Ich mach mir da Angst drüber."

Die Showtalkenden werden angekündigt: " Ich gehe alphabetisch vor und fange an mit -
Herr Brüderle und ich haben den gleichen Fußbaden -  (...)"

Wie auch immer...
"...da bin ich sehr schkeptis"

An der ungarischen Grenze reagierte man mit Wasserwerfern
"und Tränengras."

"Wir müssen seh'n, dass wir keinen Storch zurücklassen und dass
die Menschen nicht vom Lärmschutz betroffen sind."

Und dann kamen die
"Imperilatisten an die Macht".

Interview mit Rechenaufgabe:
"Du bist vor drei Wochen Vater geworden, wie alt ist das Kind jetzt?"

Bundesamt für
"Verfassungsschuss"

Quiz mit Fernsehkommissarinnenchaos
 Frage: Welche Rolle spielt Hannelore Hoger seit 1994?
Antwort:
"Furtwängler"

 Ist das ein
"Angriff auf die Pressefreiverheirat"?

Neu entdeckt:
"Dobrinths Ausländermaus"

Wer was zu verstecken hat
"...sollte einen Rollkrogenpallaver tragen".

Heute wieder
"klirrende Hitze in der Stadt"

Bei den Mückenspraytests
"...wurden Stichproben gemacht".

Immer noch ganz durcheinander:
"Ich hab mich so erschreckt, weil ich mich verjagt habe."

Alle Wetter! Es soll ein zweiter
"Vulkan ausgebrochen worden sein!"

Das Gerichtsverfahren muss sehr penibel durchgeführt werden, dann wird es auch
"den Angerechten gehört."

Kann auch schon mal schief gehen, die
"Transplatzion".

Interessante Job-Perspektive:
"Sie will sich ihrer beruflichen Laufbahn widmen und eine Familie gründen."

Und früher?
"Da war ich als Tischtennis aktiv."

Alice Schwarzer:
"Ich bin eine verhinderte Hobbyinneneinrichtung."

Ich sag das mal
"in Anführungsschissen".

Wenn ein Mensch das Wort "Zitrone" hört,
"läuft ihm das Mund im Wasser zusammen."

Jetzt erklär ich mal, wo die Töne herkommen:
"Klavier - kennt man ja: drückt man rauf, kommt ne Taste hinten raus."

Tee, 茶, Té, Чай, Cha, Τσάι, Tè oder Chai?
"...und am Morgen gab es Thai."

Glücksbringer, Talisman oder ...
"Das ist ein kleines Makotzchen".

Voll verquizzt:
"Wer stellt in Goethes Faust die Gretchen-Frage?"
"Shakespeare."

Dobrinths Maut ist keine Hexerei, sondern
"ein Taschenbielerstrick"

Vorsilben, Beisilben, Mitsilben, Ansilben...:
"Da besteht uns noch einiges davor."

Vieles muss man der jungen Generation immer wieder erklären:
"Früher hatte man noch nicht soviel Internet."

Manchmal ist das Leben hart und dann braucht's vor allem starke Verben:
"Das Auto hat im Stau festgestochen."

Börsenbericht:
"Die Bilanz kann sich sehen lernen."

Waffenruhe? Dazu müssten beide Seiten das Abkommen von Minsk
"apzektieren."

Bei den aktuellen Ukraine-Gesprächen geht es nicht nur um das richtige "Wording", sondern auch um die Vermeidung von
"Höhne und Häme".

Vergesst mal den ganzen Kulturquatsch, Deutschland ist doch schon
"multikriminell."

... das haben wir
"uns auf die Devise geschrieben."

"Je suis Charlie!" - Viele zeigten Gesicht
"bei der heutigen Wahnmache."

PEGIDA will, dass sich das Abendland gegen das Morgenland abschottet, aber kurz gesagt:
"Die Mehrheit gehört nicht zu denjenigen, die Deutschland abscholten." (wotten?)

In welcher Form auch immer, sie kommt, die
"Fauenfote".
Anhören

...ist vielleicht auch besser so:
"Ich würde nie ein Kind hätte haben wollen."

Die Börse meldet Veränderungen bei Krupp Thyssen
"... ein nicht zu überschätzender Faktor..."

Im Fußball geht's nicht um alles, aber um...
"...die WM-Qualitation"

Woraus kann Rumpelstilzchen Gold spinnen?
"Aus Strom".

Zum 25-jährigen:
"Der Mauerbefall trifft nicht nur Berlin".

Schwanger, schwangerer, am schwangersten (das ist nur ein Beispiel) -
was wir heute wirklich brauchen, sind
"ökologerische Maßnahmen"

Der Bahnstreik läuft ...
"in einer unten nachahmlichen Weise"

Moderator beim Sonntagmittagtalk von radioeins im Tipi:
"Guten Abend - quatsch - guten Mittag - hier ist dunkel - hier ist Licht"

Minen sind explosiv und Mienen auch schon mal traurig.
Also Vorsicht! und Taschentuch raus...
"...wenn die Kaltmi(e)ne erbarmungslos steigt"?

Wenn man keinen Bock mehr hat:
"Fallenlassen wie ne reife Koffel"

Willkommen in der Talkshow, Sie sind ja
"der älteste Wunderfrosch im Fernsehen."

...du musst dich nur ein bisschen
"kontrenzieren!"

Nichts wurde aus dem Zusammenhang gerissen, geschnitten oder verdreht, denn
"von der Sendung wurde ein Liveschmitt gemacht. "

Wer einen hat, lässt sich gern von ihm vertreten, dem
"Sprechebrecher"

Der Bademeister empfiehlt:
"Die Becken winterfest machen!"

Das Wetter wartet immer wieder mit Überraschungen auf:
"Nachts haben wir einige Scheuer."

Mit Glück und Fortune kann man viel gewinnen -
"...und was Sie da for tün müssen..."

Nachdem der Server in Wasser gefallen war ...
"... wurde die mail vom Surfer gelöscht."

Der Film soll jetzt auch noch mal...
"...in Dei-Dreh gedreht werden."

Was wird mit einem ‹Blitzmarathon› erreicht?
"Wir schaffen die Geschwindigkeit im Bewusstsein der Köpfe."

oder auch:
"das Geschwindigkeitsverhalten zu reduzieren."

Manche Kinder kennen sich hervorragend aus, denn:
"Ich war da schon zehn oder drei oder zehn oder so mal hier."

Brot besteht heute nicht mehr nur aus Mehl und Wasser, das geht ja hin bis zu
"Geschmacksverdickungsmitteln".

Er spart wo er kann und doch:
"Er profiert von den Transferleisten."

... gibt dem Aussehen seine
"kakteristische Oberflächenstruktur."

Ich auch:
"Ich entspreche ganz widerschieden!"

Beeilen muss sich, wer bei der Brandenburger Wahl ...
"... per Post abspinnen will".

Sorry Leute. Da waren Trauergäste, Personen, Interessierte oder meinetwegen noch mehr Leute!!! Aber nicht:
"... 200 Leichen in der Trauerhalle."

Was ist ein Lichtjahr?
"Die Geschwindigkeit, die die Erde vom Weltall(?) weg ist."

Manchmal rebelliert auch das Zuhören... Dann hört man beispielsweise von
"pro-russischen Sardellen"

Achtung, nach einem Unfall auf der A 10:
"die linke Spur ist beklebt". (...blockiert...!)

Viele fürchten sie, aber nur wenige haben sie wirklich, die
"Lebensmittelagerlie".

Schlechtes Wetter für Hochspringer:
"In hohen Latten ist mit Sturmböen zu rechnen."

Für welche Art auch immer - erwartet Bütikofer, dass in den USA endlich
"das Damenschutzgesetz auch wirklich durchgesetzt wird."

Bauern leiden, seit sie
"nicht mehr nach Russland liefen."

Was machst Du neben deinem inwiefern Hobby?
"Mein eigentlicher Beruf ist insofern Fahrlehrer."

Da muss man mal was machen, denn
"die Situation ist unter aller Sorge!"

Geliehen, gefahren und wieder zurückgegeben, das
"Lahfreizeug".

Wer vergessen hat, wie man an Frischluft kommt, braucht dringend einen Expertenrat:
"Lüften Sie bei geöffnetem Fenster." 

Wenn die Chatkontakte anfangen zu nerven, dann löscht man sich
"von den Kontaktlinsen".

Wilde Bayern auf Luchsjagd:
"A wildes Tier hat bei uns in der freien Wildbahn nix zum suacha!"

Keine Zeit für vollständige Berichterstattung, egal ob über
"Separisten" oder "Terristen".

In Notfällen hat sie sie sich bewährt, die
"Liftbrucke".

Starlight-Express 2?
"Der Zug wird nicht vor heute abend abheben".

Mit dem Beweismittelgenerator FixIndiz2000 unterwegs:
"...haben wir individualisierbare Schuhabdrücke gefunden".

Überraschendes an der Spree: Oft nur fünf, manchmal 20 Meter, obwohl der Plan 
"50 Meter Breiuferweg" vorsah!

Was die ARD als Wetterbericht zu bieten hat, sieht man...
"... hier auf dem Blitzcomputer".

Kommentar zu Dobrindts geänderten Maut-Regeln: "Ich fürchte, das
macht er nur, um sein Steckenbert durchzusetzen".

"...dann hatte ich zwar die eine Hälfte der Leute verprellt, aber
die andern weiß, wie ich's meinte."

Ja, es gibt Situationen, die können einem
"ein Lächeln entlecken".

Man muss ihm dann auch schon mal
"die richtigen Entscheigenungen zutrauen".

Auch bei der WM muss jetzt gespart werden, deshalb heißt es ab sofort:
"Weltmerschaft"

Stau an der
"Strellschnaße nach..."

Chef du ministère:
"Außenmeister Steinmeier"

Für eine sinnvolle Berechnung müsste man
"mit definizierten Zahlen operieren."

Fußball wird immer gefährlicher...
"...nachdem er das 1:1 erschossen hatte."

Kommentar vorm WM-Anstoß: Scolari -
"...ihm fehlt der Gen des Glücks."

Unwetter - Ursache und Wirkung:
"Autos sind im Wasser steckengeblieben, weil sie nicht mehr weiterfahren konnten."

Richtigstellung gesagt:
"Bei uns kommt das eigentlich gesagt nicht so vor."

Lüger und Betrüger! Das ist doch
"alles nur gefegt!"

Tragisch, wenn man nicht mehr herausfindet
"aus dem Zirkel-Hamsterrad."

Natürlich brauchen das noch viele Staaten:
"meine Freiheit, Pressungsfreiheit"

Populismus zur Europawahl - auch Merkel...
"... kann den Verlockerungen nicht widerstehen."

Wetter leicht erklärt (hoffentlich hat This (hä?) nicht zugehört...):
"Das Hoch heißt Tief."

Hat sowieso keiner:
"Es spielt keine Rolle, ob der Täter einen Migrationsuntergrand hatte."

Sport-Report vor Ort:
"Vielleicht haben wir ja jemand, der das verbal in Worte fassen kann."

Heute im Programm: Marathon und Springreiten. Anders gesagt:
"Es wird Marathon gelaufen und Spring geritten"

Verräterisch:
"Die Entscheidung ist ein fauler Kommunist."

Lokal, national, floral, loyal, total, sozial oder wie ...
"... will Putin über eine orale Zollunion reden."

Was ist das Aufregende an einer Dart-Meisterschaft?
"Hochleistungssport gepaart, das ist das Geheimnis."

Bergsteigers Risiko:
"Das ist eine feine Gradschneide, auf der wir gehen."

In letzter Zeit legt Lanz immer mehr Wert auf Genauigkeit:
"... ist jetzt auf den Tag genau mehr als fünf Jahre her."

Haltlose Tontechnik:
"Mir fällt alles hinten raus!"

Suchen und wühlen bei vermutlichem Straftäter:
"...wurde die Wohnung eines Lehrers durchsuhlt."

"Der Respekt gebiert, dass" 
Politiker lernen, verständlich zu sprechen!

Der Oranienplatz wird geräumt und...
"...die Flützlinge werden woanders untergebracht."

Da hätten sich Ari, Erich, Harry, Roman, Robert und Erwin sicherlich gefreut:
"Ich höre ganz gerne die "
"Die wer?"
"Tschuldigung, hab ich falsch betont! 
Ich meinte Komenia Monits"

Volkswort ist, was...
"...der Sprichmund sagt."

In Grund und Bogen verstecken soll sich, wer andere
"in Bausch und Boden" runtermacht.

Wenn die Untersuchungsergebnisse vorliegen
"sind wir weiter aussagekräftig."

Spart, wo sie kann:
"Die Bundesregung".

Destabile Frage zum Krim-Konflikt:
"Was sind denn nun die stebalisierenden Faktoren?"

"Mein Mann und ich, wir schnarchen beide, deshalb
schläft mein Mann getrennt und ich getrennt."

Wenn man sich das ansieht, aus dem
"Augenwinkelmaß".

Gute Entlassung
"bei vorzeitiger Führung."

Erst?
"Wir sind im dritten Jahrtausend der Menschheitsgeschichte!"

Ich hab keine Ahnung, aber
"ich bin so wissgebierig."

Wer kennt es eigentlich, das
"offizielle Olympiamakotzchen?"

Gucks mal, das hab ich
"von meiner Mutter geerbst."

Das fehlte auch noch:
"Bekehrsverruhigung"

Fernseh-Dialog:
"Wer ist am Telefon?"
"Hallo, bin ich das?"

Neue Lebensmittelzusätze:
"Jodsalziges Halt"

Die alten Handys liegen
"in Schubschaladen rum."

Aber - Sie können doch nicht
"in die Leute der Köpfe gucken!"

Was hilft besser: Strafbefreiende Selbstanzeige oder
"selbstbefreiende Strafanzeige"?
Oder die streifenfreie Selbstbestrafung

Kommissarsprech, wenn 'Gänsefüßchen' nicht ernsthaft genug klingen:
"Der Täter muss Insiderwissen in Häkchen gehabt haben."

Originelle Nasitorik am Telefon: "Guten Tag, die Praxis ist heute...
... aus orginasitorischen Gründen geschlossen."

Plögerwetter:
"Windig und Milch."

Opportunismus oder Opposition - was hat der Kommentator da gesehen ....
"...im Gesicht des Opporzitionellen."

E.Elitz (Bild) verehrt "Alitze" Schwarzer eigentlich, aber nicht...
"...wegen ihrer Antiprostitationsatacke".

Die Berliner S-Bahn hängt mal wieder fest, aber das macht ja nichts, denn...
"...es fahren Ersatzbusche."

Der Benecke und die Anomalieen des Wassers: Da hat...
"...ein Junge versucht, Eis einzufrieren."

Winterwetterland:
"Es schneit über Schneeswig-Holstein"

Ist ja saghaft:
"die werden unterstützt von namenhaften Künstlern."

Manchmal kriegt man auch
"Hallizunationen".

... zeigt uns, was es heißt,
"in den Zwangsmühlen zu geraten."

Mehr oder minder programmatisch:
"Der Konflikt war vorbratiert"

Verfügen auch Sie über eine
"Patientenverziegung"?

Rätselhafte Begründung für den Spaß an Ratespielen auf dem xyz-Phone:
"Die Revenge unter den Leuten ist da."

Der bairische Kampf gilt nicht nur den «Sozialtouristen»
sondern auch denen, die nur kommen,
"um strafbare Behandlungen zu ergehen."

Urselchen, angestrengt:
"Zu dieser Aufklärungsdrohne stehe ich uneingestrengt."

Internet gibt's jetzt auch gespiegelt:
"Unten rechts, beziehungsweise unten links, je nach dem, wie Sie jetzt gucken, ist der Button fürs Gästebuch."

Die Verhinderung von Straftaten ist nicht immer leicht, denn
"wichtig ist, dass präventiv geworden wird."

Urlaub?
"Die letzte Ausranzleise..."

Jetzt mal zugehört,
"meine serverten Damen und Herren!"

David Logan konterte drei mal eiskalt
"ohne mit der Wimper zu zuckern."

radioeins-Volli fragt:
"Was wäre ein Fauxpas (...) bei Fopalla?"
Versprechen anhören

Das Verfahren gegen Wulff soll aufgelöst werden, so dass
"Ende Januar ein Urteil gesprochen würde."

Besonderes Gebaren begehrt das
"Volksgebären" .

Grammatik lobt Deutschlehrer als
"Befürwörter".

Gibt es auch legale Wilderei?
"...dort wird illegaler Wilddiebstahl betrieben."

Wenn zwei Autorinnen werkeln, gibt's viel zu tun für jede
"Mitschreiberung".

Schtau Schwischen Schpandauer Schtraße
"...und Schoss-Schplatz"

Schließungen sind manchmal schwierig, egal ob die des Manteles, des Kofferes oder
"...des Rocker-Klubes."

Schon beinahe vergessen: Deutschland ist ja die...
"...viertgröße Volksrepublik".
Nur am Ein-Parteien-System müssen wir wohl noch ein bisschen arbeiten.
video  Der Film zum Versprechen

Nach der Regierungsbildung ist es an der Börse, wie es ist, ...
"...auch wenn das Ifo-Institut heute Wein in den Was-Was- Wein gegossen hat."

Das Ministerpoker ist zu Ende gespielt und mit der Frau, die immer wieder versucht, die Stimme von Schnatterinchen nachzuäffen, als Verteidigungsministerin, fiel dann auch...
"...die spekaktulärste Entscheidung."

Ja, - das gibt's wohl auch - schier unglaublich...
"...was die da an gesundem Fadfuß anbieten!"

Wenn man versucht, einem Kind Nelson Mmandela zu erklären, merkt man...
"...wieviel in der einen Person kondensiert ist."

Oxymoronische Kritik am Protagonisten:
"Der lässt sich keine Chance entgehen, eine Chance entgehen zu lassen."

Da muss man sich gut vorbereiten,
"das geht sonst nicht locker von der Hocke."

Zu dem was wir widen..
"steht das im Wisserspruch."

Alles ist voller
"Spinntschweben."

Im Hellen so schlecht wie draußen?
"Ich bin so gut wie im Dunkeln zu Hause."

Stoiberscher Klassiker:
"...die ludernde Glot"

Die Kollegen vom ZDF...
"...sind mal die Argumente nachgegangen."

Iran - Land der lachenden Hände:
"Die Opposition reibt sich ins Fäustchen."

Tobias Armbrüster: "Könnte es denn sein,  dass Präsident Putin...
... mit seinem Gashahn dann doch letztendlich am längeren Hebel sitzt...?"

Gabriel, engelhaft:
"Das ist kein Pattos, dass ich hier übertriebe!!!"

Wichtig in der kalten Jahreszeit:
"die Gelenke warm einpicken."

Unerschüttelt immer mittendrin:
"Der Kanzlerin hab ich schon mal die Hand geschüttert"

Keiner will verantwortlich sein, oder...
"...wen man da immer personifizieren will."

Mit dem Hammer ins Gericht, jetzt muss sich der Täter
"wegen versuchten Mordes vor Gesicht verantworten."

Hoch und höher, aber abgelehnt:
"jede Form von Steuererhöherung"

Vor zwai Togen war es, als ein
"Taifon über die Phalippinen tobte."

Ist das ein hen und hir!
"Dann sind sie wieder zuruckgerüdert."

Auch ohne asiatischen Hintelglund sei das (sozusagen) eine ...
"Kelnschmerze."

Igel-Leistung?
"...und jetzt noch die Wettervorsorge."

Wenn in der Seele nichts mehr zufinden ist, dann...
"...spreche (ich) ihnen aus der Leber."

Fragwürdige Geschichtskenntnisse:
"...wie in der Steinzeit, mit Papier und Bleistift."

Das' ja 'n dickes Ding:
"...offenbar platzt jetzt der Kanzlerin der Geduldsfaden."

Aktuelle Nachrichten zur Ausspähaffäre:
"...wie wir gerade in Twitter gehört haben."

Ehrenamtliche, ...
"...die sich Zeit nehmen um die Ohren zu schlagen!

Hat B. Becker ein abgedunstetes oder doch eher ein...
"...aufgeschwommenes Gesicht"?

Musste mal gesagt gewerden:
"Da war nichts mehr geheim zu gehalten."

Vom Arbeitskampf geschlagen:
"Wenn man über die Stränge streikt"

Falsch aufgeblasen:
"Vülomonös"

Koalitionssondierung:
"Ich muss mich erst mal abregieren."

Exakt gemessen:
"Immer die gleiche Zeit, nur unterschiedlich."

Aufgepasst:
"Wir hoffen, dass sich die Bürger aufmerksamer machen."

Alle vier Jahre das gleiche:
"...gesprochenes Wahlverbrechen."

Kretschmann geht auch gerne mal...
"... zum Delphi von Orakel." 
video   Der Film zum Versprechen

An vielen Ecken muss gespart werden und...
"...es gibt eine große Solität."

Raus aus dem Dunkel in die Welt der Sehenden:
"Ich lass mir das Schlupflicht operieren."

Wer dem Tod mehr Spaß abgewinnen möchte ist hier richtig, denn...
"... es wird auch gemordet, aber humorvoll."

Wer einfach nicht zum Zuge kommt...
"...fühlt sich behindert und ständig untermauert."

Transgenderschaltung:
"... gebe ich zurück zu Stefan und Thomanie."

Trittin hat's erwischt:
"das Pälo-, Pädo-, Pädolophieproblem"

EU-Rettung:
"Griechenland wird an knallharte Sparauflagen bestrengt"

Wider das Sterben der Printmedien:
"Man muss über Contente Inhalte anbieten."
Das erinnert Jette irgendwie an: Priorität hat bei uns Vorrang.

Wo ein Folgenproblem ist...
"... ist es wichtig, dass wir an der Ursachenlösung arbeiten."

Noch nicht ausprobiert:
"Die Rosette wird dann mit Eigelb abgestrichen."

Was backen wir heute?
"Zwetschgen auf Möppteich"

Wenn Sie alles richtig vorbereiten...
"...ist garantiert, dass alles reibungsvoll klappt."

Die First Steps-Nachwuchs-Schauspielerpreisverleihung 2013
hat auch einen langen Teppich,
"...der hier für den roten Nachwuchs ausgerollt wird"

Sie müssen eine Kinder-zur-Schule-Bringdienst-Gruppe bilden,
"wo man sich in die Begleitung reinteilen kann."

Großeinsatz bei Müllverarbeitungsfirma im Familienbesitz?
"Feuer in einer Recyclingfamilie"

Fahren bei Trunkenheit oder Berichterstattung bei Trunkenheit?
"Er hat dann eine Fahrbahn gerammt, die am Fahrzeugrand stand."

Wenn man bessere Einbruchssicherungen verwenden würde, dauert das...
"... dann zehn bis viertel Stunden länger."


Trifft ein Reporter auf einen Mann mit Spaten:
"Was haben Sie vor?"
"Ich suche Muttererde."
"Wofür?"
"Für meine Mutter."


Steinbrücks Fazit aus dem Kanzlerduell...
"...ist ein starker Rückengewinnt."

Der Montag wird wetterbedingt nicht so dolle, samt...
"...schauerartiger Reden, äh..."

Das überlasse ich lieber anderen, oder...
"...meinen Sie, ich würde selber morgens aufwachen?"

Das liegt auf der Hand:
"Natürlich stehe ich zu dir, deshalb sitze ich ja hier!"

Schicksalhafte Schocksituation:
"Wir erleben gerade eine Schickschocks."

Nae drahn an der City, doch...
"...man denkt, man woht weint draußen."

Kein Frost im Forst:
"Ich hab geschwitzt wie 'n Waldmeister!"

Die einen nennen es Erwürgen, Ersticken oder Ertrinken, die anderen:
"Tod durch Verlegung der Atemwege."

Alles eine Frage des richtigen Stylings:
"Geschmack bildet sich auch durch Nachatmung."

Staatsbeamter (- wird wohl nie Vorbild für mich sein):
"Sie werden später noch dankbar für mich sein."

Wissen macht bäh:
"Jetzt wissen wir, was wir wissen brauchten."

Da geht er, der Platzeck:
"Für viele war  der Rücktrick überraschend."

Vielleicht kann ja mal jemand drauf achten, ...:
"... dass die Sparmaßnahmen mehr nachhaltig geguckt wird!"

Voll drinne:
"Du warst doch auch schon mal in sowas investiert, oder?"

Wetterbedingt heiße Frage an die SPD:
"Die Linke buhlt dazu, mit Ihnen zu koalinieren?"

Aktienmarktsprech:
"Wenn die Prognosen passiert werden..."

Frauenfußballeuropameisterschaft:
"Ich will da einen Ausrufepunkt setzen!"

Sommerwetter:
"Sie sehen hier diese gebogene Wolkenwurst..."

Es merkelt mal wieder:
"Damit es Unterschiede gibt, muss es Unterschiede geben." 

Da stellt sich allerdings die Frage...
"... ob das Gesetz ausgehobelt wurde."

... und was halten Sie von der NSA und dass Ihr Privatleben ausspioniert wird?
"Ich hab keine Geheimnisse, meine Mails kann jeder hören!"

Unzählbares Yotta:
"Wieviel sind denn jetzt da diese Jogabytes?"

Neugierige Mutter:
"Ich will nur wesen, wo du gewissen bist."

Ordnung ist eben doch nur das halbe Leben, die andere Hälfte bleibt Überraschung:
"Da schau ich jeden Tag in den Schrank und weiß nicht, was drin ist - bei meinem Schrank zu Hause ist das aber genauso."

Als die Telefone noch geflochtene Kabel hatten:
"...reichte es, Telefone anzuzopfen"

Schöne Aussichten:
"Gedächtnisstörungen kommen wieder, da muss man nur Geduld haben."

 'Die Profis'-Moderator bei "RadioEins - NUR für Erwachsene":
"Gleich kommt Mark Benecke zu uns. Mal sehen, ob er es heute wieder schafft, Wörter zu sagen, die garantiert NICHT für Erwachsene ist."

Abiturient Matthias S.:
"Ein Rap ... ist dann doch was anderes, als ein stinkweiliges Referat."

Für manche ein Problem:
"Deutschland hat viele regionale Regionen..."

Wie soll Erduan eigentlich mit den Demonstranten reden, denn...
"...es gibt ja hier keinen Sprecher, der sich heraus gefühlen hat."

Gute Idee:
"Schwamm drüber, ich nehm's mir noch mal zu Wort."

Na, wenn das nichts wird:
"Mit der Mittermulch aufgesogen."

Konventionelle Milchbauern haben keine Kühe, sondern:
"Wir holen mehr Milch von der Fläche." 

"Das sind, wie es auf Neudeutsch heißt ›frische Produkte‹"
... und wie war's auf Altdeutsch??? 

Wolang der Wind läuft:
"...dann habe ich gewusst, woher der Hase weht."

Kontrovers:
"Da prallen die Meinungen knallhart auseinander!"

Mahnung:
"Man soll nicht mit Spatzen auf Tauben werfen!" 

Nix gesehen:
"Die Zeugin sagte aus, sie hätte nichts sichtbares gesehen."

Alte Freundinnen:
"Ich kenne sie schon früher als Kindergarten." 

Interessantes Speditionsangebot:
"Der hat sich die Haare transportieren lassen."

Der geübte Kriminalist weiß:
"Verbrechern sieht man ihre Visage nicht an."

Keine Freizeitidee? Wir empfehlen
"aktives Wattwurmgucken".

Fleißig, Fleißig:
"Ich schreib' mal 'ne Rezession."

Freundliche Begrüßung:
"Liebe Freundinnen und Schwei... (uuups!)"
 Was? Schwei-ne, -ger, -ßer, -zer oder -fträger?

Tierpflegerliche Enttäuschung am Morgen im Aquarium:
"Och nööö. Ist der blöde Katzenhai in die Anemone reingeschwommen - und jetzt verdaut sie ihn."

Gärtnersprech:
"Auf der Terrasse haben Sie Topfpflanzensituationen."

Wattn nu?
"Die Tat wirkte ungeplant und zuverlässig."

Erinnerung an Narumol:
"Dei Ki i kei Ku!"

Wichtig:
"Wer sich nicht an die Abmachung hält, läuft dem Messer ins Auge."

Neues von der Bahn:
"Ein Spitzschlaf sorgte für Störungen auf der Strecke Spremberg...."

Finderlohn für Journalisten:
"... so dass sie ein gefundenes Fressen finden!" 

Ich auch nicht:
"Ich wüsste nicht, was da passiert werden sollte." 

Trauriger Osten:
"In Nord, Süd, Westen tendenziell etwas besser." 

Manches ist zuviel...
"...was ich mir da einverleibere."

Geldbeiseiteschaffer hergehört!
"Regulalisiert eure Vermögen!" 

Einsam:
"Da steht man auf verleerendem Posten."

Wer macht denn sowas?
"...als ob jemand einen Teller über mein Ohr gestülpt hat." 

Vattenfall zahlt nicht, aber:
"Vattenzahl fallt"

Spätzünderinterview:
"Was war bei Ihnen die Initiallösung?"

Blind Date oder:
"Blite Dand" (sprich: Blait Dänd)

Wenn's um alles (also gegen Homosexualität) geht:
"Die Ehe ist nun mal die Mehrheitsentwicklung."

Bäng-Bäng im Westernclub:
"Besonders stolz sind sie auf dem Militärmuseum."

"... also: lieber 'n Schrecken mit Ende..."
als ein Ende ohne Schrecken?
Jette würde letzteres bevorzugen! Der Wetterberichtler offenbar ersteres.

Totaul rotznasiges Trägheitsprinzip:
"Und viele kriegen dann nach zehn Tagen auch noch einen Rückfaul."

Noch ein applaudierters oder verplädertes au:
"Wir plaudieren für eine Kultur des Miteinanderredens."

Kurzsichtige Kindheit ohne Kompottschalen, dafür mit Blech:
"Da leidet man, vor allem als Kind, unter Cola-Dosen-dicken Gläsern."

Jammervolle ITB-Berichterstattung:
"Ferien auf dem Windjammer"

Das kann frau brauchen:
"Dann wünsch' ich viel Glück auf den Erfolg zur Lehrerin!"

Nuhr nicht verzweifeln!
"Ist der Feldhamster ein einheimisches Nageltier?"

ölokomische Nachrichten:
"...mit einer ökologerischen Gesellschaft..."

Skandalkritiker:
"...und da muss man drauf achten, wenn Rindfleisch draufsteht, dass auch Pferdefleisch drin ist!"

Ja, da kann mancheiner schon denken, dass Frau Shavan...
"...Opfer einer ganz gezielten Kampagne gemacht worden ist."

Erklärbärin im Berliner Zoo:
"Und denn sieht man ja: denn sehn die Kindchen dis und denn lern die dis, wenn die da zusehn tun." 

Meldepflicht mit 'sauberem Verwaltungsvollzug':
"Es muss nicht unerheblich verstoßen werden gegen die Verstöße."


Wer will das schon:
"Ich will ja nicht alle über eine Scham kehren."

21. Januar 2013:
"...und in den Nachrichten alles zu Obamas Vereinigung."
Uuuups! 

Frierend:
"Der Winter ist was schönes, weil: man kann dann sagen, wir haben Winter gehabt."

Jubiläumsveranstaltung oder Zombieclub:
"Es macht auch Spaß, ehemalige Menschen zu treffen."

Deutlicher Unterschied:
"Pola Kinski spielte in verschiedenen TV- und Fernsehfilmen." 

Geschichtsunterricht:
"Axelander der Große" 

Merkel merkt's merklich:
"Veränderte Verhältnisse verändern verändertes Verhalten."

Weihnachtsbratenbrandschutz:
"Deckel drauf, weil dann kein Sauerstoff mehr da ist, um zu löschen."

Halber Durchmesser im Handwurzelbereich:
"Da bin ich ausgerutscht und hab mir einen Radiusbruch geholt." 

Der Gedankenleser oder Klare Beurteilung eines gefühlsmäßigen Sachverhalts:
"Da haben Sie Ihren Eindruck richtig wiedergegeben." 

Kein Fähnchen im Wind, sondern:
"Frau Merkel ist relativ elastisch." 

Maroldtisch:
"..., die schütteln sorgenvoll die Stirnfalten."

Kühlschrankzuschuss:
"Das ist nur für haushaltsschwache Einkommen."

Der Kreislauf alles Seins:
"Die Würmer verfischern wir am Futter."

Verkehrsmeldungsknoten:
"Schönebahnfeldzubringer" 

Geburtenkontrolle:
"Kraniche sind auf der Autobahn niedergekommen." 

Roth'sche Grammatik:
"...wie jung geblieben die Älteren geworden sind."

wilde Pilze sind viel eigenwilliger:
"Ein Zuchtpilz lässt sich gut parieren."

Studiogast:
"Guten Tag. Schön das ich hier bin. Äh, war. Äh, herkommen durfte." 

Knöchern oder sehnig?
"Rösler versucht zu muskeln." 

Apfelzüchtersprech:
"Hier haben wir gekreuzt ein Ingrid-Marie und ein resistente Malusherkunft."

Auch Thea Dorn erschlägt's schon mal:
"Es hat mich wie der heitere Blitz erwischt." 

Markiges Interview:
"Auf was möchten Sie denn das Augenmark richten?" 

Radioapparatekrimi. Wer war's?
"...das fragen wir jetzt Sie, da draußen an den Apps." 

Rückblick:
"10 Jahre nach der Entführung der Agenda 2010..." 

Erstaunliches über Engländer in kurzen Hosen:
"Die sind abgehärtet und werden trotzdem nicht krank!" 

Details vom Fachmann:
"Bio wird heute nicht mehr so eng abgeclustert." 

Ein freudiger Sparsatz für den Tag:
"Sie laufen heute mit sooo'nem Grinsen durchs Gesicht."

Fernsprechtechnik will gelernt sein:
"...mit dem Handy am Telefon." 

Aus dem Leben von Hannelore Elstner:
"Das ist der wichtigste Mann in ihrem Sohn gewesen."
(Nanana!) 

Schwill, schwall, schwoll in Myanmar:
"Schon lange schwellt der Konflikt." 

Tätowierspezialist Herr Eberhard:
"Interessant ist der Ötzi, weil er die bekannteste lebende Mumie ist."

Das finden alle lecker:
Muttis "Schnullen zum Abendbrot" 

Pi mal Faust:
"Ich berechne das mit der Daumenformel." 

Karriereorientiert:
"Musik ist mein Leben und mein Stadium." 

ZDF über Rupert Murdoch (80):
"Offensichtlich kriegt er kein Bein mehr auf die Füße." 

Radiomoderatoren unter sich:
"Sach mal, hast du was aufs Sprachzentrum gekriegt?!"
"Also ich finde, ich hab mich schon wieder ganz gut einbekommen." 

Frauenfußballkommentar:
"Das war ein bedruckender Moment..." 

Lost in Rhymes:
"Wie soll ich dir sonst jemals in die Augen trauen?"

Hochzeitsreporter fragt Hochzeitsreporterin:
"Sie haben doch bei dem Kleid bestimmt besonders auf das Auge gew..." (...orfen?

Politikerentrüstung:
"Wir wären mit dem Klammeraffen gebeutelt!" 

So erging's Prinz William:
"Sie hat ihn überm Bett gehangen haben."

Nicht die Heizung, sondern...
"Dreh mal das Thermometer runter!"

Landtagswahlergebnisse in Baden-Württemberg:
"...haben die Wahlschätzer geforscht."

Air Berlin zu den Unruhen in Nordafrika
"...Komplikationen in touristischen Destinationen."

Wie man einen Spannungsbogen ins Drehbuch schreibt...
"Da machen Sie sich also ihr eigenes Fieberbarometer?"

Gibt es eine atomare Gefahr...
"...in Form von Kernschmalze."

Kommentar zum Erdbeben:
"...mal schauen, wie nah ist ein Atomkraftwerk vom Beben entfernt?"

Unkonventionelle Dienstleistungen:
"Wo ist Dana? Die wollte mir doch noch das Gehirn aufschneiden!" 

Politikervermutung:
"...das wird vielleicht an den Stammtischen oder beim Abendbrot am Arbeitsplatz diskutiert."

Denken wir doch mal an...
"...der in diesem Jahr 100 Jahre alt geworden werden würde."

Loddars Reisepläne:
"Man sagt ja, das ist die Stadt der Liebe, aber Paris hat ja auch noch andere Sehenswürdigkeiten."

Vollteffrer:
"Ich würd ihm fontral reinschlagen."

Kriminalsprech:
"Die Hirnverletzung war mit dem Leben nicht vereinbar."

Macht man nicht?
"Macht man nicht aus Fenchel auch Anisschnaps?" 

Ein anderes Thema für Herrn Prantl:
"Die Ausschaffung der Ausländer" 

Waaas brauch' ich?
"Du brauchst Panik!"

Aus der Abteilung "Schlecht auswendig gelernte, verkorkste Fernsehdialoge":
A: Das mit Svenja geht so nicht mehr, wir hatten das doch geklärt!
B: Gut, dass du hier bist, wir müssen das endlich klären.


Gerade noch mal gut weggekommen:
"Das war Zufall, daraus kann ich dir keinen Entwurf machen."

Arm dran:
"Irgend wann werden wir alle am Brotkasten nagen." 

Unentschlossen:
"...und denn is dit 'n Eiertanz, wie die Kuh ums goldne Kalb"

Wie war's im Krankenhaus?
"Ich hab ja jetzt 'n Standby."

Nichtkrimiguckerin:
"Ich gucke CSI. Dis is ja kein Krimi, dis is ja Aufklärung! Also wie se die Fälle aufklärn."

Unwillig:
"Es gibt einen kleinen Prozentsatz, die ihre Frauen einsperren und nicht nach Hause gehen lassen."

Der aufmerksame Zeuge:
"Wie alt war der Mann ungefähr?"
"Cirka 50 Euro." 

Quizfrage:
"Welches Ereignis stürzte an einem 13. Juli New York ins Chaos?"
Antwort: "Ich würde sagen, der 11. September."

Arbeit und Soziales:
"Die Unterschiede zwischen Arm und Reich sind immer grassiernder."


Kurznachrichten:
"Hochwasserreservierung im Elbe-Elster-Kreis" 

Sozialpolitik:
"Wir dürfen in keinem Fall die Hartzsenkel absetzen."

Eine Frage noch...
"...zu Ihren weißen Kniestümpfen..."

Resolut:
"Da werden Nägeln mit Zöpfen gemacht!" 

Gerechtigkeit:
"Das darf man nicht aus der Waagschale vergessen."


Vergänglich:
"Ich hab mich wirklich wohlgefundelt."

Lang, lang ist's her:
Was glaubst du, was da ausgegraben wird?
"Vielleicht ein antikes Rohrsystem, vielleicht aus dem zweiten Weltkrieg?" 


Neuitschkeiten:
"Russland brennt - die Situation ist dramatitsch."

Ansage:
"Ich werde nicht versuchen, was übers Bein zu knien."

Jauchiger Blick auf den Mond:
"Das ist kein Bild von Google-Earth sondern von Moon-Earth." 

Nach dem Angririff:
"...mindestens neun verletzte Zivilisisten."

Ernährungsberatung:
"Es ist immer erstaunlich, dass man Dinge essen kann!"

Monströs:
"Dann hab ich sie gesehen und sie war das Schrecken des Grauens!"

Störgestört:
"Ich habe mit Kaviar überhaupt nichts zu tun, insofern, dass ich ihn sehr gern esse."

Politikerbeispiel:
"Wenn Sie heute eine alleinerziehende Mutter und wenn Sie einen zweiköpfigen Vater haben..."

Noch mal der Koch:
"Ein ovolactovegetarisches Gericht wird es heute geben. Da denken Sie zu Hause jetzt vielleicht: 'Och, da muss ich doch gar nicht dran denken.' Trotzdem."

Endlich:
"Sozialschaftreter verhaftet..."

Bestatter:
"Das ist unser Beruf: Anteilnahme und Verständnis seit 1894."

Am Summer
Könnse mich mal ins Haus reindrücken?

Herstellergeheimnisse:
"Warum muss denn Champagner in das Sauerkraut?"
"Es muss Champagner ins Sauerkraut, weil wir Champagner-Sauerkraut herstellen und weil das Produkt Champagner-Sauerkraut heißt, muss Champagner rein."

Ganz geheim:
"Das kann eigentlich keiner wissen, denn ich habe es nur einem Freund erzählt und auch nur übers Telefon."

Gewürzmixwerbung:
"...sind mit ganze grüne Kügelchen Pfeffer mit drinne."

Richtigstellung:
"Nein, nein, das sind zwei Paar getrennte Stiefel."

Bedeutungslos:
"Na, das war ja nun ganz unspekulativ."

Fernsehkoch:
"Wir wollen heute eine Suppe kochen, der wo nicht so viele Kalorien hat und lactosefrei."

Amphibischer Winter:
"...kommt heute Nacht der erste Bodenfrosch."

Traumhafter Erfolg:
"Erst war es noch ein Traum und jetzt ist der Traum relativ geworden!"

Wunder der Natur:
"Überlebensgroße Dominosteine..."

Geistliche...
"...hören doch kein Radio. Die können sich die Kirchenmusik doch auf'n Ipod ziehen!"

Erkenntnis:
"...da ist es mir schlagartig aus den Augen gefallen!"

Begrüßung:
" 'n schönen guten Morgen, dass Sie da sind."

Versteh doch mal -
"das is die einere Sache - und die annere..."

Die Antwort ist ganz klar,
"klar wie Eidotter vor dem Kochen."

Was macht der Zauberer?
"Er versucht sich jetzt aus seiner Entfesselung zu befreien."

Nicht nachdenken:
"Das muss man dann in Sekunden von Bruchteilen entscheiden."

Störtebekerfestspielemitarbeiter:
"Die Pferde müssen möglichst gleichmäßig möglichst galoppieren, um dass man zum Schuss kommt."

Wie wird er uns das wohl verständlich erklären?
"Haben Sie da dann auch so ein Flipshirt?"

Kanzlerinnenperspektiven:
"... die bis dahin vereinbartet warden."

In Sachen Schuldner:
Es ist sinnlos, einer blinden Taube hinterherzulaufen."

Schlecht auswendig gelernt:
"Als ich sie kommen habe, war sie schon tot."

Moderne Diagnostik:
"Sie haben an Ihrer rechten Niere eine Raumforderung."

Die Frage des Jahres 2009:
"Kann man die Krise überwindeln?"

Jaques-Henri ist gefüttert und...
"...jetzt wird gesagt, was ich mache!!!"

Neugierig:
"Wenn Sie einen Filzstift runterziehen, unter die erste Einschätzung, was würden Sie..."

Noch ein schönes Ausflugsziel:
"Gehn wir doch in die Charité zu den Missgeburten!"


Mittagsgericht1:
"Ich hatte kein Geld zwecks Handyauflagen."

Mittagsgericht2:
"Weil er nicht wollte, dass sie ihr ungewolltes Kind wollte."

Die Tänzerin weiß es besser:
"Wenn ich ein Chronograph wäre...!" 

Aufgeregter Gast:
"Es freut mich, hier zu waren."

Naturkunde:
"...ein Brunftschrei, damit der weibliche Eber..."

Buchbesprechung:
"...dann schraubt sich das in den Dialog heraus."

Aua:
"Das war ein Wink mit dem Faulzahn!"

Schon alkoholisiert?
"Die Abgabe eines Überachzehnjährigen an einen Unterachzehnjährigen ist eine Ordnungswidrigkeit."

Historischer Moment:
"Die hat ja ne ganz andere Geschichts-Background-Basis."

Einen was?
"Er kam zu mir, nachdem seine Frau einen riesen Szenarius abgelegt hatte."

radioeins -Erster-Mai-Bilanz:
"...heißt es, auf Seiten der Polizei seien 90 Polizisten verwechselt worden?"

Scholl-Latourerei:
"Angst ist ein menschliches Instinkt für jedes Tier."

Radio1-Volli:
"Rufen Sie jetzt an, wenn Sie den letzten Kasten Mineralschorle gewinnen wollen!" (Jette grübelt, was Mineralschorle sein könnte: Wasser mit Wasser verdünnt? Oder was?)

Wer war das?
"Na, der von der DDR, der Reichspräsident!"

Zeitenlehre: Zukunft (Futur 1), vollendete Zukunft (Futur 2), zukünftige Zukunft (Futur 3 ?):
"Das ist mein zukünftiger Schwiegersohn in Anführungsstrichen, weil: er ist es ja noch nicht. Also, er ist in Zukunft mein zukünftiger Schwiegersohn."

Zu frühgeschoppt...
"Eine lebhafte Diskussion, zu der ich Ihnen danke."

Aus Hand gebohrte Filmkritik:
"Aus Laub gesägte Monologe"

Schind, Schand, Schund mit Creme:
"Du hast dich eingeschmiert und Schundluder erzählt!"

RTL präsentiert eine neue Sendereihe:
"Den Versicherungbetrügern auf der Schliche"

Wenn das mal nicht in die Hosen geht:
"Wir pushen den Busen durch ein eingearbeitetes Push-Up-Band."

Fusselig-gruselig:
"Da stellen sich die feinen Härchen auf den Haaren zu Berge."

Für die, die schon immer mal 'wie ein Puma ...' duften wollten:
"Düfte für sie und ihn von Puma."

Indienreisende:
"Da gab es diese hübschen Tänzeltemplerinnen."

Gut gehalten:
"Ich bin auch noch nie ins soziale Verhältnis abgerutscht."

Dauercamper in Spanien:
"Man hat ja in Deutschland auch noch Verpflichtungen, solang dass man wie man 'n Haus hat."

Hauscomputerspezialist:
"...und das schöne ist: Sie können dann auch noch Ihre Gäste einpflegen."

Zombie-Offensive:
"In Naivasha hat es übelste Auseinandersetzungen mit 60, 70 Toten gegeben."

Geschickte Plattenauflegerin:
"Ich hab die zuhause pausenlang laufen."

Gleich und gleich:
"Lieben Sie Ihren Mann mehr als Ihren Garten?"
"Nein, er liebt den Garten genauso!"



Kritikerin angekündigeter Lohnerhöhungen:
"Das ist ja nur Säbelraspeln"

Pokerfan:
"Man kommt an den Tisch und steht auf einer Stromschanze."

Kabarettkritik:
"...der wird doch immer wieder gerne paradoiert!"

Ganz ungezwungen:
"Die Mädchen wurden freiwillig zur Prostitutionsausübung bewegt."

Thüringer Fernseh-Kloß-Köchin oder 'Linksliegengelassen':
"Ich geb zu, der Rotkohl ist aus dem Glas, - aber ich hab frischen gekauft!"

Die einen sprechen Rosen vom Gürtel, die andern...
"Du hast mir das Blaue vom Himmel runtergesprochen!"

Doppelt hält besser:
"Es sterben im Jahr 500 Tote"

Jauchs Wort:
"Schon die Chinesen hatten seit ewigen Zeiten Chinesen!"

Unverdientes Spiegelbild:
"Danke, dass du mir so großzügig gegenüber bist."

Sternekochtipp:
"...getrocknete Tomaten im eigenen Öl anbraten."
frische Tomaten nur 0,2g Fett pro 100g enthalten und getrocknete auch nicht mehr, wird das schwierig mit dem eigenen Öl ... 

Hin und weg, nah und fern, ab und an...
"Dieses Bild kommt der Sache schon ziemlich weit."

Sie spricht für die Betroffenen:
"Ich betroffe ..."

Erfinder, der die Marktlücke gleich miterfindet:
"Ich decke eine Marktlücke ab, die noch keiner hat."

Angebot:
"Sie haben die Chance jetzt hier oder jetzt!"

Widrigkeitenverteiler:
"Die Person ist belegt worden mit ner Ordnungswidrigkeit."

Himmelskundiger:
"Die Sonne wird irgendwann erlischen."

Dein Mann geht fremd, was sagst du dazu?
"Ich weiß auch nicht. Dann schwankt er zu ihr und dann wieder mehr zu mir."

Jette meint, vielleicht lag's am Folgenden...

Ungeübt im Umgang mit Schnaps:
"Er hatte Alkohol in sich getragen."

Eine Freizeitexpertin empfiehlt:
"Hier ist ein schöner Ausflug: der Nationalsozialismus!"

Füllstoff langweiliger Diskussionen:
"Wir müssen dafür sorgen, dass wir gut aufgestellt sind."
"Da bin ich ganz bei Ihnen."


Manchmal kriegt man was angehängt, das geht nie wieder ab:
"Ich glaub, dass das vom Individuum hängt."

Angenäherter:
"...und sie hat mich zu sich hergebittet."

Hingerissen:
"Das ist ein tiefes Emotionsgefühl!"

Hellas Wie-benutzt-man-einen-Zirkel-Erinnerungen:
"...und ich hatte unangenehme Spuren auf meinem alten geometrischen Kreis."

Gut beschäftigt:
"Mein Hobby sind Vitamine."

Schäuble:
"Niemand von uns weiß etwas, was er nicht weiß. Ich weiß nur, was wir wissen, - ob wir alles wissen, weiß ich nicht."

Expertenfrage:
"Ist das, was vor 20 Jahren gut befunden wurde, heute immer noch schlecht?"

Ich bin nicht zu groß, ich bin nur zu leicht für mein Gewicht:
"Sie ist nicht zu dick, sie ist nur zwei Meter zu klein für ihre Größe."

Buäääääh:
"...es weicht den Stuhl auf und bringt den Darm wieder zum arbeiten."

Ein interessantes Angebot, direkt vom Baum gepflückt:
"Pasta in ihrer natürlichen Form"

Frikadellenspezialist:
"Wichtig ist, wenn das Produkt erhitzt wird, dann erwärmt sich das Produkt innen."

Gerne und immer wieder:
"Kläpp jur Heinz!"

"Warum kaufst du das?"
"Eigentlich auch weil zwecks den Kalorien."

Rufen sie an bei RadioEins:
"Null-drei-drei-eins-siebzig-neunundneunzig-einundeinzig...
.... neeeeeee...."
(einhundertelf)

Buchkritikerin Christine:
"Da können wir gespannt sein, was der Herbstmarkt an neuen Novitäten herausbringt."

In der Hektik Kollabierender:
"Ja, Entschuldigung, aber es können einem ja schließlich nicht immer die Nerven durchgehen!"

Abgebrannter:
"Man glaubt, man verliert alles zu haben, was man jemals besessen hat."

Töchterbefrager:
"Wie ist es, wenn man eine berühmte Mutter zur Frau hat?"

Moderator:
"Wir sehen hier Kinder, die haben das Rüstzeug von zu Hause mitgegeben bekommen haben."

Autopsistin und Materialistin:
"Ich habe im Uterus kein Schwangerschaftsmaterial gefunden."

Wenn Britten sich in gepflegter deutscher Formulierung üben:
"Es gibt einen gewissen Grund, der zu hoffen wagt, dass..."

Sozialpolitiker:
"Wir werden eine stetige Absenkung des Rentenniveaus erheben."

Inländische Rentnerin über ihren ca. 40jährigen Sohn:
"Mein Junge ist nicht ausländerfeindlich, er fremdelt nur ein bisschen."

Bahnstreik, vier Wochen später:
"Hier sind so gut wie keine Menschen mehr, die alle weggefahren sind."

Bahnstreikbetroffene:
"Wir sind jetzt schon andertalb Stunden zu spät und wir wissen nicht, wann wir pünktlich nach hause kommen."

Alles oder nichts:
"Da kann ich mehr oder weniger nichts zu sagen."

Britt fragt:
"Doreen hat das Gefühl, dass du zweigleisig gefahren bist."

Torsten antwortet:
"Nö, ich bin nach Hause gefahren."

Auch der Augenblick kennt keine Ruhe mehr:
"Hier sind strafrechtlich Momente zu verfolgen bis hin zur Bestrafung."

Werbeclip-Gehirn-Chirurgen:
"Meine Mama sagt immer, froop erweitert das Fruchtalarm!"
(Jette fragt sich schon seit langem: Wieso wurde hier das Wort "Gehirn" und der  Anfang der Forsetzung (so oder ähnlich:) "aber ich sage einfach nur" herausgeschnitten? Die ganze Phrase nochmal im Zusammenhang: "Meine Mama sagt immer: Froop erweitert das Gehirn. Aber ich sage einfach nur:  Fruchtalarm!"
Hat irgendjemand unbezahlbare Rechte auf die weggeschnittenen Wörter?
Hat sich jemand beklagt, dass bei ihm keine Gehirnerweiterung nachmessbar war?  Oder gibt es gar einen Nachweis, dass das Produkt das Gehirn eher verengt? War der Clip zwei Sekunden zu lang? Oder was????)


Werbe-grammatikalisch auch irgendwie verstümmelt:
"So macht die Party Spaß und ihre neuen Schuhe."

Scharadenspezialist Jauch:
"Da muss man so Sachen mit Bewegungen umschreiben."

"Service-Hund"-Befürworterin:
"Ich bin dann wieder selbständiger und habe das Gefühl, selbständiger zu sein."

Blick in den Spiegel?
"Man ist nie objektiv von sich selber gegenüber."

Quiz-Taxi-Verlierer:
"Wir haben drei tote Leben im Keller."

Verantwortungsbewusste Zukunftsplanerin:
"...denn gerade durch meinen Beruf als Altenpflegerin ist es ganz, ganz wichtig, dass ich nicht an Maschinen sterbe."

Blutdruck, Puls, Umdrehung oder doch Temperatur?
"Lass sie in Ruhe, die ist 180 Grad!"

Es ist eben Handarbeit und keine Kopfarbeit:
"Diese Manufaktur hat sehr, sehr qualitative Jugendstilobjekte hergestellt."

Selber Schuld:
"Ich muss mich beschimpfen und rechtfertigen lassen."

...und als was kann man da arbeiten?
"Na zum Beispiel als Programmierung."

Erklärbärwemwas:
"Und nun zur vollständigkeitshalber:..."

Fußab zur Präsidentenwahl in Frankreich:
"Die beiden Kandidaten sind gleich kopfauf."

Siemens-Verantwortlicher:
"Ich habe mir nichts zu Lasten gelegt bekommen."

Ein Lob der Hebamme:
"Die hat mich wegen Milch beigebracht und hat mich wegen Fencheltee beigebracht und was Pämpas kosten."

Wahrer Glaube:
"Und dafür, dass ich aus Polen komm, hab ich eine Maria und das ist polnisches Zeichen für Heiligtum."

Erawans Vater(?):
"Du musst dich auch mal über die Köpfe eines Kindes hinwegsetzen!"

Kochexperte:
"Und dann tu ich das Gemüse erst mal blanchieren tun."

Prominentenbeobachterin:
"Ick find's jut, dass man ihn mal - auf deutsch jesacht - "live" sieht."

Wohin?
"Ich bin aus Köln geblieben."

Begeisterte:
"Ich hab keine Ahnung von Poker, aber ich find das toll, wie der das macht mit den ganzen Chips."


Immer das gleiche Theater:
"Die Sache ist mir immer wieder vor Augen vollführt worden."

Atemloser Werbetexter:
"...lindert den Schmerz durch Blasen in 10 Sekunden."

Heidi-Klum-Fachmann:
"Sie ist eine Frau die beherrscht Gelämmer"
(Gelämmer???????? Aaah: Glamour!)

Freiwilliger Dorffeuerwehrmann:
"Wir hatten im letzten Jahr keinen Einsatz und ansonsten hält sichs in Grenzen."

Komplizierte Verwandtschaftsverhältnisse:
"Die Ehefrau der Gatten des Mutter."

Engagierter Politiker:
"Die Mutter ist kein Auslaufmodell!"

Alles klar:
"Wichtig ist, dass es eine feste Konstanze im Leben gibt."

Begründung für 6 Jahre Arbeitslosigkeit:
"Ich bin Zuhause geblieben anhand von den Forderungen von den Frauen - meiner Kinder."

Tierischer Ratschlag von Harald Schmidt:
"Er (Bill Kaulitz) sollte Werbung machen, für Kosmetik, die tierschutzfrei ist, also ohne Allergien."

Genervte Eltern:
"Das is ne etwas übertriebene Pubertät, was die hat!"

Schuldenberater:
"...und was ist, wenn auf dem Konto ein Minus prangert?"

Diesen Satz fand der Wetterfrosch selbst seltsam:
"Das derzeit schlechte Wetter wird beeinträchtigt von Schneeregen."

Nina Hagen wird auch langsam älter und  erzählt uns von den
"Jungs bei der Nationalweltmeisterschaft".

Kenner der Autobranche:
"Ich schätze, dass wir 'ne große Begeisterung an Kunden haben werden."

Wenn Tussen sich messen:
"Es treten 23 hübsche Missen gegeneinander an."

Die muss man dann tatsächlich fragen:
"Was kriegt ihr denn alle für Es-em-essen?"

Und was ist das?
"Das ist ein ledergefertigtes Naturprodukt."

Ein Minister:
"...der keine Probleme schafft, sondern nur neue löst!"

Rikscha-Rätsler:
"Wie heißen die komischen Fahrräder, die die Menschen da ziehen?"

realistische Schnappi-Sängerin:
"Normalerweise kriegt kein kleines Kind, eins-achzig groß, ne goldne Schallplatte!"

"Wenn man mal den Tatsachen ins Auge stellt",
dann müssen sie zum Arzt...

Binnen-S-Ausverkauf:
"Es gabs irgendswie garskeins."

Spätmerker:
"Sonst wird aus einem vermeindlichen Schnäppchen ein nutzloser Einkauf und der lohnt sich am Ende nicht."

Frau Wunderlich:
"Ich habe mich für meinen Vater fasziniert."

Anne Will aber kann nich:
"40tausend Container werden täglich im Hamburger Hafen umgeschlafen."

Starke Planung:
"...vorletzt erste Kabinettssitzung"

Pleitegänger:
"Wenn mans hat, hat mans, wenn man nich, nich so."

Ganz ehrlich:
"Ich denk mir nicht so verrückte Ideen aus, wenn es nicht stimmt."

Anrede für gruselig verkleideten Feiertagspinscher:
"Na, du kleiner Weihnachtsmannnikolausmädchen!"

Kein Sternsinger:
"Zur Krippe ätätä
im betimschen Stall"

Auskunft der DSL:
"Ein Päckchen bei der Post kostet 5 Euro 55. Das kann allerdings 0 bis zehn 10 Kilo wiegen!"
(Jette fragt: Wer hatte schon mal den Wunsch, null Kilo schwere Päckchen zu verschicken? Tipp: bis 20 Gramm nennt man die Angelegenheit "Standardbrief" und kostet ganze 5 Euro weniger!)

Nix inne Kasse und zuviel im Tee:
"Man kanna nich mea ausgem als man soiso inne Kasse hat."

Phänomenal:
"Natürlich waren die Fingerabdrücke der Gabel an meinen Fingern!"

Die Ersten werden die Letzten sein oder:
"Wer zu spät kommt, den bestraft der liebe Gott zu erst."

Ein Fall für die Borger:
"Das hat mir die Füße unterm Boden weggerissen!"


Ein Fall für Wattestäbchens große Brüder:
"Der hats faustdick in den Ohren!"

Sprachlos:
"Du sollst mir nicht das Wort im Nacken rumdrehen!"

Drohung:
"Wenn Sie das Rätsel jetzt lösen, gibt es keinen weiteren Tipp!!!"

Faschingsbegeisterte:
"Und dann war ich immer als Karneval verkleidet."

Morgendliche Echtzeitansage:
"Es ist zum ersten mal an einem 9. Dezember fünf nach zehn!"

Herr Schmidt:
"Ich warne vor Lachs im Umgang mit Lachs."

Abstimmungsaufforderung:
"Und jetzt: Grün für Rot und Ja für Nein!"

Gut beobachtet:
"Ich habe eine Siulette gesehen."

Im Versuch, das Schlimmste abzuwenden:
"Bevor mich jetzt jemand auf dem Scheiterhaufen würgt..."

Quizteilnehmerin auf die Frage "Wo sitzt der Pilot?":
"Im Cocktail."

Kein Fußballer:
"Er übernimmt die Torreiterrolle."

Pfälzerin:
"Ich werde mich mal zur Metzgerei hinmachen."

Schmerzlich verliebt:
"Er hat mir völlig den Kopf rumgedreht."

Verstümmelnde Zukunftsplaner:
"Wir bereiten den Wahlkampf vor in zwei neun."

Typische Ditsche-Erkenntnis:
"Es ist auch seltsam, dass Menschen auf älteren Fotos jünger ausehen."

Neueinrichter:
"Fahr’n wir nach Ikea?"
"Ja, zum Ikea."

Zeuge:
"Da war nur noch die Leiche und die war tot."

Besorgte Mutter:
"Es geht darum auch wegen die Kinders."

Gerichtsshowangeklagter:
"Ich bin kein Schläger, ich hab mich mein Leben lang nicht geschlägert!"

Radiowetterberichtler, Mitte November, 16.30 Uhr:
"Bis zum Abend wird es noch etwas dunkler."

Experte für Wirtschaft und Rente:
"Eine Sache wurde schon richtig gemacht: das Eintrittsalter auf 67 hochzusenken."

Flughafenkontrolleurin, die wegen der neuen Verordnung betreffs flüssiger Sprengstoffe im November 2006 Handgepäck aussortieren muss:
"Lippgloss ist flüssig, halbflüssig, so eine Art feste Flüssigkeit."

Wetterprophetin und Optimistin:
"Das Wetter kommt wie’s geht, mal ist es sonnig und mal ist es schön!"

Arbeitsverweigerer:
"Ich hab keine Lust, Klingeln zu putzen!"

Schlangenmensch im Gegenlicht:
"Ich habe auch schon hinter meinen Schatten geschaut."

Ungarische Perspektiven in deutscher Aussprache:
"Das ist eine andere Sehen von nicht gründlich kennten Sache."

Auch ein Frage der Perspektive:
"... seit dem reitet sie auf dem Erfolg der Welle."

Begeisterter 'BluemanGroup'-Besucher:
"Unwiderschreiblich!!!"

Grillpolizist im Tiergarten:
"Das dollste waren dann neulich mal sieben ganze Hammel, die an einem Freitagabend auffällig wurden."

Fußballreporter:
"Der Ball ist lang und wird länger!"

Endlich Arbeit:
"Ich arbeite im Callcenter."
"Aah. Dann machst du also Akquise?"
"Ja, bei unzufriedenen Autokäufern."


Mutiger Selbstheiler:
"...also hab ich mich ans Herz gefasst."

Quizmoderator, dem die Fragen abhanden gekommen sind:
"Sie kriegen 1000 Euro für die Beantwortung von vier Tieren!"

Besorgte Mutter:
"...mein Sohn und gleichaltrige seines Alters..."

Noch ne besorgte Mutter über ihre Tochter:
"Die versumpft bis zum geht mich nicht mehr."

Kriminalbeamter nach einem Messerangriff im Arbeitsamt:
"Wie wir in Erfahrung bringen konnten, ist der Täter außerdem mit einer medikamentös zu behandelnden Krankheit versehen."

Trainer von Ronny Ziesmer, nach dessen Unfall 2004:
"Er war ein sehr zielstrebiger Turner, der sein Ziel zielstrebig verfolgte."

Sonderkommissar:
"...in der Phase, in der sie verschwunden worden ist..."

Kinderlieber Rettungsschwimmer:
"Wir haben hier immer ein paar Bonbons oder pusten einen Gummihandschuh auf."

Eine Bedrohte:
"...zwei wildfremde Männer, die mir überhaupt nicht bekannt waren".

Spezialisierte Fastfoodler:
"...und die müssen dann zu Burger King gehen oder zu anderen Situationen, wo es Burger gibt."

Eine Nachdenkliche:
"Es gibt so viele ernste Leben in den Sachen."

Ein Sensationslustiger:
"Da erwarte ich etwas mehr Respektakuläres!"

Zwei saubere Talk-Teilnehmer :
"Wäsch disch mal!"
"Äääh, wäsch du disch eschemol!"

Geile Sachsen:
"Wir hatten Sex im Firlpul!"

Einer, der sich nicht retten kann:
"Die war ja so verpicht uff mich!"

Ein Zukunftsprotokollant:
"Es ist, als wenn es nie passiert worden wäre!"

Im-Café-Rumsitzer:
"Ach, ich genieße es, die Leute flankieren zu sehen."

Blitzdiätlerin:
"...dann stand sie am Balkongitter und dann habe ich noch meine Arme ausgestreckt, aber dann hat sie ihr Übergewicht verloren!"

Der Neugierige und die Studentin:
"Und jetzt sag uns mal, womit du dein Geld verdienst!"
"Isch du hald schdribbe."

Der Einsame:
"Ich wünsch mir eine Freundin mit der wo man Spaß haben kann."

Verunsicherter:
"Reden ist besser als Silber - oder wie?"

Rekonstrukteur klösterlichen Kornbrands:
"Wir können die Felder festlegen, wo der Weizen ursprünglich gewachsen wird."

Roberto Blanco über Steffi Graf:
"Die Steffi kenn ich, die war ganz klein bevor sie groß geworden ist."

Berater:
"Nicht nur Kinder, auch Menschen werden therapiert."

Freizeitanatom Bernhard Hoecker:
"...ist zwischen Magen und Kopfausgang eine grade Linie und keine Perestaltik."

Kopfballmoderator:
"Die Quadratur des Kreises war uns zu einfach, deshalb haben wir uns mit der Verwürfelung des Balls beschäftigt."

Wetterfrosch:
"... und Eisglätte ist angedacht"

Professionelle Kranzbinderin:
"Wir wickeln am Außenkreis, deshalb dass wir den Draht außen haben und dann nach innen gehen und dann den Draht von innen nach außen wickeln."

Reumütiger:
"Ich hatte einen Ausrutscher zwecks fremdgehen."

Grüne-Woche-Reporterin:
"Also auf mich sieht dieses Kaninchen ganz ausgeschlafen aus."

Quizteilehmerin:
"...da bin ich mir hunderttausend-Minuten-prozentig sicher!"

Aufpasser:
"Wer sein altes Auto in sein neues Auto einbaut, darf nicht damit fahren."

Zuspätkommer:
"Was ist in der Zwischenzeit passiert worden?"

Bundestagsdebattiererin:
"...das muss ganz deutlich gesagt werden, weil sie hier den Bürgern Augen in den Sand streuen."

Business Manager:
"Andere wollen von uns lernen, Ausländer und Chinesen."

Flirttheoretikerin:
„Ich möchte ihn auf mich faszinierend machen.“

Enttäuschter Winterstreudienstler:
"Das Salz ist im Asphalt verschwunden und kann seine tauende Wirkung nicht darbringen."

Beim Tierpräparator:
"Na ja, wer schon immer mal sehen wollte, wie ein Lamm auf links aussieht, - (schlupp) - jetzt ham wir's..."

Gesundheitsberater:
"Um Nachts besser zu schlafen: Trinken Sie nach 14 Uhr keinen Alkohol mehr!"

Besorgter:
"... Vorurteile, die ergangen worden sind..."

Jemand, der weiß, was man mit mehr als einem Zentner Metall anfängt:
"...gewann in ihrer Klasse bis 63 Kilo Bronze."

Ein - ups! - total überraschter Reporter:
"Der Amoklauf kam völlig unerwartet!"

Ordnungsliebhaber:
"Der Vater ist begeistert und hat die Vitrinen im Schrank."

Nachmittags-Gerichtsshow-Angeklagter:
„Isch döde geine Fraun. Un wenn, isch lege Leische nisch vor deine Füse!“ 


Quizfernsehen:
"So, wenn Sie die richtige Telefonnummer wissen, rufen Sie uns an! Die Antwort ist...."

Berichterstatter:
"Der Außenminister sagte, alle Vorbereitungen seinen eingetroffen worden."

Opfer:
"...das sind die Banditen, die uns mit dem Leben bedrohen..."

Familienzusammenführer:
" ...wiedergefunden hab ich die Ilona-Evelyn, die Evelyn und die Ilona. Die anderen muss ich noch suchen..."

Spontan verhaspelte Reporter:
"...und dann die Leute, die immer stegreifartig dasselbe wiederholt haben."

Frisch Beziehungsgetrennter:
"...Sagn wir mal, sie ist sofort von wegen dann abgehaun..."

Wetterberichtler:
"... von Westen kam dann der westliche Wind und von Osten der östliche und die stießen dann hier ungefähr in der Mitte zusammen."

Verlagssprecher:
"... veröffentlichen wir, wenn wir Bilder haben von Frauen, Kindern und ähnlichem ..."

Russischer Kulturminister:
"Ich habe noch nichts Falsches gesagt und schon ruft mich jemand an, um mich vermutlich zu korrigieren."

Auf-Straßen-Befragte:
"Die Vandalen schlagen Scheiben ein und bringen Unruhe in die Bewegung."

Verkehrskontrolleure:
"Wenn wir die Blutprobe entnommen haben, haben wir das Interesse an der Person verloren. An dem Auto haben wir dann auch kein Interesse mehr."

Französin auf der Berlinale:
"Isch abe zu dem Film getränt, weil isch misch bewegt abe."

Kriminalbeamter:
"Die Wucht des Schusses riss mich zurück. Dann entdeckte ich ein Loch in meiner Jacke, das hieß: Ich war getroffen."

Hausfrau:
"Ich kehr' den Dreck erstmal an meiner eigenen Tür anstatt den bei wo andern."

Pressesprecher:
"Da haben wir und zwar einen französischen Partner und deswegen, dass wir in Berlin tätig sind."

Volkspolizist im Polizeiruf 110 hält eine leere Schnapsflasche in der Hand:
"Ick hab hiern intressantn Sekundärrohstoff jefundn."

Vergesslich:
"... die man inne inne inne ä ä ä Ärinnerung....."

Junger Musikfreund:
"Ja, Techno, dis is sone Rock'n'Roll-Art und denn gibs da noch so'n Operngesang, diesen ekelhaften Luciano Pavarozzi, den kann ich ja nun gar nicht ausstehen..."

Fernsehmoderatorin:
"Die Scorpions sind.... die beste deutsche Rockband der Welt."

Nachrichtensprecher:
"... und in der Nacht hatte es mehrere Schießereien mit Toten gegeben."

Gynäkologe:
"Sex ist eine der Hauptursachen für Schwangerschaft."

Liebender Gatte:
"Liebe ist - wenn die Frau kocht, putzt und bügelt ohne sich dabei ausgenutzt zu fühlen."

Nächtlicher Jürgen Kuttner-Anrufer:
"Also wenn ich meine Frau ärgern will, sag ich nicht "Mutti" zu ihr sondern KDM. "
"K-D-M? Watt soll dittn heißen?"
"Na: Kin-des-mutter!"


Konditorenweltmeisterschaftsausrichter:
"Das Thema, daß Sie gewählt haben, ist dann sozusagen das Thema."

Filmkritiker:
"... eine schmerzhafte Schönheit, die aus der Strenge erwächst."

Showmaster:
"Haben Singles ein leichteres Leben als Erwachsene?"

Sächsische Sprecherzieherin:
"Sag mal 'krün'!"

Junge U-Bahnpassagierin zu ihrer Mutter und an die eigene  Zukunft denkend:
"Ich kann nicht kochen, ich kann nicht nähen, was soll ich denn machen?!"

Erkenntnis einer Westberlinerin nach der Wiedervereinigung:
"Und die Westdeutschen sind auch ganz normale Deutsche."

Gruppen-Entspannungsübungs-Anleiterin:
"Die Peripherie sind die Arme des Kreises."

Hundeliebhaber:
"Ein Hush-Puppie sieht aus wie 'ne eingegrabene Kuh."

Präparator:
"Ich hab schon mal geträumt, daß ich vor dem Jüngsten Gericht stehe und sich frühere Präparate beschwerten, daß ich sie hätte besser präparieren können. Aber damit muß man dann leben."

Bischhof:
"Ein Gewissen hat doch jeder, ob nun katholisch oder Heide."

Kopfläusegeplagte:
"Die Lehrerin und eine Mitschülerin, die wenn sie sie schon mal hatte, und denn hatte sie sie wieder nich und denn hatten sie sie wieder."
 
Polnischer Puppentheaterspieler:
"In der Blume schimmelt eine Perle!"


Kinder:
"Meine Vögel lassen sich von jedem Kind streicheln, sogar von meiner Mutter!"
"Ab jetzt gangs mir die ganze Zeit."
"Ob wir noch gar nicht können tun wir jetzt."
"Ich bin gaaanz lieb, aber bewaffnet!"
"Ich wollte den, sie sagt nein, dafür gibt sie sie den. Dis ist Verpressung!"
"Ich finds klasse, daß Uhus immer so fest kleben."



Keine Kommentare: